Background Sidebar
Vorstand Statuten Publikation Tagungen Rundschau Institutionen Kontakt Volkskunde in Österreich eBook)

Archiv für Juli 2020

Universitätsassistent:in, Uni Innsbruck, Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie

Donnerstag, 16. Juli 2020

An der Universität Innsbruck ist am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie folgende Stelle als

Universitätsassistent:in (Dissertationsstelle)

  • ab 15.09.2020
  • auf 3 Jahre
  • 30 Stunden/Woche

zu vergeben.

Hauptaufgaben:

  • Dissertation im Bereich der Ungleichheits- und/oder Migrationsforschung (Inskription in das PhD- oder Doktoratsstudium des jeweiligen Faches an der LFUI ist obligatorisch)
  • eigenständige Forschung
  • Lehre bei Bedarf
  • administrative und koordinative Aufgaben
  • Mitwirkung an der Verwaltung des Doktoratskollegs “Dynamiken von Ungleichheit und Differenz im Zeitalter der Globalisierung”  (nähere Informationen: https://www.uibk.ac.at/dk-ungleichheit/index.html.de)
  • Aus- und Weiterbildung

Erforderliche Qualifikation:

  • einschlägiges abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium in einem der im Doktoratskolleg vertretenen oder diesem nahestehenden Fächer, z.B. Erziehungswissenschaften, Europäische Ethnologie, Geschichtswissenschaften (Zeitgeschichte, Wirtschaftsgeschichte), Humangeographie, Literaturwissenschaften, Philosophie, Rechtswissenschaften, Sprachwissenschaften mit einer Schwerpunktsetzung im Bereich der Ungleichheits- und/oder Migrationsforschung
  • sehr gute Diplom- oder Masterarbeit, möglichst mit thematischem und theoretischem Fokus auf Fragen der Ungleichheits- und/oder Migrationsforschung in einem der im vorhergehenden Punkt genannten Fächer (Diplom- oder Masterarbeit ist in digitaler Form beizufügen)
  • Dissertationsprojekt mit Fokus auf “Dynamiken von Ungleichheit und Differenz im Zeitalter der Globalisierung” in einem der genannten Fächer; Bewerber:innen sollten möglichst am Beginn ihrer Dissertation stehen (längstens ein Jahr); Dissertationsskizze (max. 8 Seiten) ist beizufügen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift (B2); Deutschkenntnisse (B1)
  • Auslandserfahrung ist gewünscht
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten und Kommunikationsfähigkeit
  • Die Stelle wird vorerst am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie ausgeschrieben. Sollte die Stelle mit einer/einem Doktorand:in aus einem anderen Fach besetzt werden, kann/wird sie an das betreffende Fach transferiert werden

Entlohnung:

Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 2.197/ Monat (14 mal)* vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität Zusatzleistungen (https://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

*Stand 2020

Bewerbung:

Bewerbungsfrist ist der 27.08.2020.

Die englische Version der Ausschreibung sowie weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter:https://lfuonline.uibk.ac.at/public/karriereportal.details?asg_id_in=11390

Bei Fragen können Sie sich gern jederzeit an Stephanie Schmidt wenden unter: stephanie.schmidt@uibk.ac.at

 

 

Expertin / Experte für Förderabwicklung in den Bereichen Volkskultur, kulturelles Erbe und kulturelle Infrastruktur

Mittwoch, 1. Juli 2020

Beim Land OÖ. wird die Stelle Expertin / Experte für Förderabwicklung in den Bereichen Volkskultur, kulturelles Erbe und kulturelle Infrastruktur ausgeschrieben.

Bewerbungsfrist ist der 8. Juli. Anforderungen sind u.a. ein Universitäts- studium oder ein Fachhochschul-Studiengang (Diplom-, Magister-/Master- oder Doktoratabschluss) einer geistes-, kunst- oder kulturwissenschaftlichen Studienrichtung, mehrjährige (zumindestens zweijährige) facheinschlägige Erfahrung in den angegebenen Themenbereichen. Die genauen Ausschreibungsmodalitäten findet man unter: www.land-oberoesterreich.gv.at/jobs.htm