Background Sidebar
Vorstand Statuten Publikation Tagungen Rundschau Institutionen Kontakt Volkskunde in Österreich eBook)

Salzburger Landesinstitut für Volkskunde (SLIVK)

Michael-Pacher-Straße 40
5020 Salzburg
Tel.: +43 662 8042-2351, Fax: +43 662 8042-3079
email: volkskunde.slivk[at]salzburg.gv.at

Institutsleiterin:
Prof. Dr. Ulrike Kammerhofer-Aggermann

  • - Forschungsinstitut
  • - Wissenschaftliches Archiv
  • - Fachbibliothek
  • - Nachlass „Richard-Wolfram-Forschungsstelle“
  • - Nachlass ÖVA

Das SLIVK ist eine wissenschaftliche wie didaktische Institution des Landes Salzburg (gegr. 1983) und der Abteilung Referat 2/04: Wissenschaft, Erwachsenenbildung, Bildungsförderung angegliedert

Kontakt: http://www.salzburg.gv.at/themen/bildungforschung/obtree_allgemein-forschungwissenschaft/referat_2_04.htm

 

Seine Aufgaben sind:
Wissenschaftliche Arbeit im Bereich der Volkskunde/Europäischen Ethnologie betreffend das Bundesland Salzburg, Österreich und die internationalen Kulturzusammenhänge. Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit volkskundlichen und fachlich relevanten Institutionen im In- und Ausland. Die aktuellen Forschungsströmungen und Methoden zur Erforschung der Alltagskultur werden bei der Herausgabe der Salzburger Beiträge zur Volkskunde (SBzVK) besonders berücksichtigt.

Die Organisation von Fachtagungen in Zusammenarbeit mit Wissenschafts-, Kultur- und Bildungseinrichtungen im In- und Ausland fördert die Diskussion zwischen Theorie und Praxis. Die Erschließung und kritische Bearbeitung der Nachlässe zur Wissenschafts-, Institutionen- und Personengeschichte der österreichischen Volkskunde und Heimatpflege zur Zeit des Nationalsozialismus zählt zu den zentralen Aufgaben des SLIVK. Missbrauch und Instrumentalisierung von Wissenschaft und Kultur aufzuzeigen, ist Teil der Vergangenheitsbewältigung und damit ein Beitrag zu einem toleranten Kulturkontakt im offenen Europa der Regionen.

Beratung und Information zu volkskundlich-kulturgeschichtlichen Fragen im Rahmen der geringen personellen Möglichkeiten.

Die gemeinsame CD-ROM-Reihe von Salzburger Landesinstitut für Volkskunde und Salzburger Volkskultur „Bräuche im Salzburger Land. Zeitgeist – Lebenskonzepte – Rituale – Trends – Alternativen.“ wurde 2003 und 2005 mit dem europäischen Bildungsmedienpreis, der Comenius-Medaille, und im Mai 2004 mit dem Salzburger Kulturgüterpreis (undotierter Anerkennungspreis) ausgezeichnet.

Bräuche im Salzburger Land – Zeitgeist, Lebenskonzepte, Rituale, Trends, Alternativen. Eine CD-ROM-Reihe von Salzburger Volkskultur und Salzburger Landesinstitut für Volkskunde. Hrsg. Lucia Luidold und Ulrike Kammerhofer-Aggermann, Redaktion: Melanie Lanterdinger, Ton- und Filmbeispiele: Josef Wimmer, Programmgestaltung und –realisation: interact!multimedia. (=Salzburger Beiträge zur Volkskunde 13-16) Salzburg 2002-2005. ISBN: 1.)

  • - Im Winter und zur Weihnachtszeit: 3-901681-05-1, 2.)
  • - Vom Frühling bis zum Herbst: 3-901681-06-x, 3.)
  • - In Familie und Gesellschaft: 3-901681-07-8, 4.)
  • - Gesamtpaket mit Begleitheft: 3-901681-08-6.

http://www.salzburgervolkskultur.at/

Religionen in Österreich. Kalender 2015

http://www.salzburgervolkskultur.at/termine/kalender-der-religionen-2014/